Karottenkuchen

Karottenküchlein.
Ich hab mich mal dran gewagt. Ich hab diese süßen, kleinen Möhris gesehen und musste sie gleich kaufen! Vorher hatte ich auch irgendwann auf einem Blog einen Kuchen mit genau diesen Möhris gesehen also schwupps die wupps musste ich sie haben :) 






 Karottenkuchen

Zutaten:
– 250ml Mehl
– 250ml Zucker
– 4 Karotten, geraspelt
– 125ml Tasse neutrales Öl
– 2 Eier
– 2 TL Backpulver
– 1TL Zimt
– 1 Msp Salz
– 60g Frischkäse
– 40g weiche Butter
– 250ml Puderzucker
– Marzipankarotten
– 250g Sahne
 
Sahnefix  
Vanilliezucker
 
Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Zimt in großer Rührschüssel mischen. Karotten, Öl und Eier zugeben und gut durchrühren. In gefettete und mit Mehl ausgestreute Backform gießen und ca. 50-60 Minuten backen, bei 160°C Heißluft. Danach den Kuchen komplett auskühlen lassen und aus der Form lösen. Für das Frosting erst Butter und Frischkäse schaumig schlagen, dann gesiebten Puderzucker dazugeben und auf dem Kuchen verstreichen. Gegebenfalls die Sahne steif schlagen und dadrüber geben, hab ich auch gemacht. Mit Marzipandecke und Marzipankarotten (ebenfalls mit Sahne) dekorieren.




Kommentare

  1. An einen Karottenkuchen muss ich mich auch mal dran wagen^^
    Deiner ist dir sehr gut gelungen!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, erstens sieht der sehr lecker aus und zweitens schon etwas zu schade, um ihn zu essen ;)

    AntwortenLöschen
  3. wow danke für das rezept, ich liebe diesen kuchen über alles, hab den aber noch nie selber gebacken. gglg!

    AntwortenLöschen
  4. woaaaaaah, der ist umwefend!

    AntwortenLöschen
  5. Mir wär die orangene Karottendeko nix ! ;) Aber ansonsten siehts wahnsinnig lecker aus. Need to try someday!

    AntwortenLöschen
  6. Oh lecker ich will auch =)) mach mir auch so ein Kuchen :P schönen Blog hast du

    Lg Nikky

    AntwortenLöschen
  7. sehr toll!! gut gelungen!! vermiss alle tollen kuchen aus Deutschland :-(

    AntwortenLöschen
  8. Schade beim nähsten mal sagst du mir bescheid :P

    AntwortenLöschen
  9. Der Kuchen sieht lecker aus :) So einen ähnlichen Kuchen backt meine Mama auch manchmal, bei uns heißt der Rüblitorte :) Auf jeden Fall sieht der so ähnlich aus und wir dekorieren den auch immer mi diesen kleinen Karotten <3
    Vielleicht kannst du die Katze ja noch im Internet schauen ;)

    Liebe Grüße
    <3

    AntwortenLöschen
  10. Nein, meine Nagelform ist leider total hässlich und sie sind total kurz :( Und ich hab auch Wurstfinger - wirklich! ;) War vielleicht auf dem Foto nicht so ersichtlich, aber ich hab wirklich hässliche Finger.
    15 € für die Nägel ist echt nicht viel, hast du Glück dass du jemanden kennst der das macht :) Ich muss (wenn ich mal welche hab) dann aber meistens alle 3 bis 4 Wochen gehen, da sie richtig schnell wachsen :/ Aber Freitag werde ich wahrscheinlich gehen :) Oder nächsten, weil ich sie gestern gefeilt hab und sie jetzt richtig kurz sind. Sieht vielleicht doch besser aus, wenn ich es nächsten Monat machen lasse :)

    AntwortenLöschen
  11. Einen Cocktail rüber reich und ein Stück Kuchen abhol...

    Sieht toll aus, werd ich vielleicht auch mal probieren, wird jedenfalls vorgemerkt.

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
  12. Die sieht echt yummy aus.... :)

    AntwortenLöschen
  13. Oh lecker esse ich gerne, ich Schweden gibts die besten :) toller Blog. Hast eine neue Leserin, wenn du magst schau bei mir vorbei :) LG

    AntwortenLöschen
  14. super lecker sieht der aus =)

    AntwortenLöschen
  15. Der sieht ja wirklich großartig aus! <3<3
    Jetzt habe ich spontan Lust auf Möhrlikuchen.
    Morgen wird dann wohl der Ofen angeworfen.

    Liebe Grüße,

    Devan

    PS: hast neuen Leser ;)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du zu mir gefunden hast. :)
Ich freue mich über alle Kommentare und jeden neuen Leser ♥

Wenn ihr allerdings etwas Wichtiges auf dem Herzen habt, dann schreibt mir doch eine E-Mail an: moliwniak@gmail.com

Danke im Voraus ♥