Ein Wochenende in London


Es war soweit, 'London is calling'! Endlich habe ich es mal nach London geschafft und das nicht nur zum Flughafen wie vor einigen Jahren zum Weiterflug in die USA. Diesmal war ich da, mittendrin - Big Ben, London Eye, Oxford Street und das ganze Drumherum. Wunderbar war es, vom London Eye eine super Aussicht gehabt und mit meiner Oyster Karte auch noch so einiges gespart. Was ich alles gemacht habe, wo ich überall war und was mit in meine Shopping Tasche durfte zeig ich euch!  




Freitag ging es los, direkt nach der Arbeit nach Hamburg auf die Autobahn und ab zum Flughafen. Dort habe ich dann Diana und Rebecca getroffen, denn die Reise ging zu Dritt. Wir haben auch eine Woche vorher online eingecheckt und hatten sogar das Glück, dass wir alle nebeneinander saßen, ich hab den Fensterplatz abgestaubt -hihi. Über London geflogen konnte man leider nicht so viel sehen, da es schon etwas dunkler war, aber das Lichtermeer war dennoch schön anzusehen. Koffer beisammen ging es dann auch los zu unserem Bus, den haben wir uns vorher reserviert für schlappe 16 Euro Hin und Zurück zur King's Cross Station und von da aus Richtung Hammersmith, ein Stadtteil. Dort angekommen mussten wir uns zunächst orientieren, das mit dem Linksverkehr ist so ne Sache -haha. Im Hostel die Sachen abgelegt ging es dann auch sofort auf die Suche nach was leckerem zu Essen, denn wir hatten alle drei Kohldampf! Entschieden haben wir uns für einen suuuuper leckeren Burrito im "Tortilla".

 
Am nächsten Morgen wurde erst einmal reichlich und lecker gefrühstückt, da ich den Flug und das Hostel nachträglich gebucht hatte musste ich leider alleine in ein Hotel, aber das war zum Glück nur drei Minuten Fußweg von deren Hostel entfernt! Blöd nur, dass es morgens IN meinem Zimmer geregnet hat... irgendwas war undicht und das Wasser kam aus dem Türrahmen, den Steckdosen/Lichtschalter und von Teilen der Wand. Ich hatte gefühlt 100x versucht Jemanden zu erreichen, denn an der angeblichen 24h Rezeption stand niemand, irgendwann dann Glück gehabt, der meinte dann es kommt Jemand, wie gut, dass ich ne Stunde gewartet habe. Aber gut, auf zu Diana und Rebecca! Nach deren Frühstück ging es dann schnurstracks zu Primark, der war nämlich quasi nebenan. Auf, auf ins Getüll! Nach bestimmt drei Stunden waren wir dann alle drei glücklich und mit leichteren Portemonnaies unterwegs. Unsere Tüten haben wir in deren Hostel gebracht und sind dann weitergefahren Richtung Westminster Station und da war er - der Elizabeth Tower, auch Big Ben genannt! Sooo wunderschön, mit Gold geschmückt und sooo groß. Echt wunderschöne Uhr, total toll, gefällt mir! Ich konnte auch gar nicht aufhören Bilder zu machen -haha. Über die Brücke ging es dann zu einem Souvenirstand und dann die Treppe runter zum "Tunnelfoto" machen, ich hatte das online mal gesehen und das wollten wir dann auch alle unbedingt.




Anschließend haben wir uns durchgefroren auf die Suche nach dem Ticketstand für das London Eye gemacht. Kauft euch die Tickets lieber vorher, da spart ihr pro Person mindestens neun Euro! Außerdem empfehle ich euch zur Dämmerung hinzugehen. Das war total toll, denn wir haben London im Hellen und im Dunklen gesehen, ich liebe es wenn sich der Himmel so schön rosa färbt und langsam alle Lichter angehen. Toll, einfach nur toll! Fertig mit der Fahrt haben wir uns entschieden endlich mal mit einem Doppeldecker Bus zu fahren, etwas von der Stadt zu sehen und an der Oxford Street auszusteigen. Tja, falsch gedacht, denn es wurde uns ein Strich durch die Rechnung gezogen, irgendeine Straße war gesperrt, sodass die Busse nicht mehr in die Richtung fuhren. Mussten wir leider wieder in den Underground watscheln. 


Aus der Station raus und da war sie - die Oxford Street! Menschenmassen, Busse, hupende Taxen und die Weihnachtsdekoration. Wir wussten zunächst nicht in welche Richtung wir gehen sollten, denn es gibt dort so viele tolle Läden, die es bei uns, oder zumindest bei mir, nicht gibt. Wir sind von Laden zu Laden geschlendert und Richtung 'Piccadilly Circus' gegangen. Auf dem Weg dorthin kamen wir auch an einigen der tollen roten Telefonzellen vorbei, doch leider sind die Fotos nichts geworden, blöde Kamera! Der Piccadilly Circus war so eine Art mini 'Times Square', wer da schon mal war, der weiß von welch einer gigantischen Überwältigung ich spreche. Leuchtende Reklametafeln, Menschenaufläufe und überall kleine Buden an denen man Souvenirs kaufen konnte. Von dort aus ging es auch am riesigen M&M Laden vorbei Richtung Chinatown von London, da haben wir uns was leckeres zu Essen gesucht uns sind bei 'Pizzaexpress' gelandet. Echt schön da und die haben auch gute Preise und eine tolle Auswahl. Als Vorspeise haben Rebecca und ich uns "Dough Balls 'PizzaExpress'" und Diana sich "Bruschetta Originale 'PizzaExpress'" bestellt, beides super lecker! Ich hatte mir eine Pizza, "Leggera Padana", bestellt, nur leider war es ein Pizzaring, das habe ich dann beim Schneiden bemerkt - haha. War dennoch sehr lecker. Rebecca hatte "Pollo Pesto", meeega lecker und Diana "Pollo Arrabiata", war echt gut scharf, wer es mag dem kann man es nur empfehlen.  Im Anschluss haben wir uns zu Dritt noch einen "Honeycomb Cream Slice with Ice Cream" geteilt, boaaaa so etwas leckeres habe ich noch nie gegessen! Wir alle drei waren schlicht hin und weg, mir läuft jetzt wieder das Wasser im Mund zusammen wenn ich nur dran denke!  




Nach dem Essen ging es dann auf den Weg zurück in Richtung Hotel. Wir haben uns dafür überlegt, dass wir den Bus nehmen und somit noch etwas von Londons Nachtleben mitbekommen. Doofer Weise fielen am Piccadilly alle Busse in unsere Richtung aus, war wohl irgendeine Straße gesperrt. Also ging es für uns dann in die Underground zur Oxfordstreet und von dort aus dann mit dem Bus weiter. Die Busse wollten Blöderweise nur nicht so wie wir. Zunächst mussten wir Ewigkeiten warten und das in der Kälte und dann haben wir einfach einen anderen Bus genommen, der eine ähnliche Route hat. Tja, wäre auch zu einfach gewesen. An der Bushaltestelle wo wir ausgestiegen sind, um dann in unseren zu steigen ist unserer nicht gehalten... Wir mussten uns also im Dunkeln orientieren und nach einer neuen Haltestelle suchen bei der ein Bus lang fuhr, welcher in unsere Richtung ging. Dan Handy und Google Maps haben wir das dann auch auf die Reihe bekommen -haha. So sind wir dann etwa 40 Minuten unterwegs gewesen und haben uns London bei Nacht angeschaut.    


An unserer Haltestelle angekommen habe ich dann ein Primarktütchen mitgenommen und habe mich auf den Weg zu meinem Hostel gemacht. Ich hatte leicht Angst, dass mein Zimmer noch Nass war - ihr wisst noch, das regnerische Zimmer? Puuh, Glück gehabt, die Putzfrau hat das wohl alles gerichtet und es war wieder trocken im Zimmer, allerdings immer noch eiskalt! TV wurde angemacht und "Sex and the City" angeschaltet, nebenbei habe ich dann meine Sachen versucht in den Koffer zu quetschen, hat alles gepasst, halbwegs - haha.
Gute Nacht London!



Am nächsten Morgen, Sonntag, sollte ausgecheckt werden. Ich vollgepackt mit meinen Sachen bin runter zum Frühstück gegangen und dann rüber zur Rezeption, doof nur, dass dort niemand war. Ich wollte mich wegen des Regens ja schließlich beschweren und meine Karte konnte ich somit auch nicht abgeben. Ich also wieder hoch in mein Zimmer gelaufen die Karte auf den Tisch gelegt und losgegangen zu Diana und Rebecca ins Hostel. Die beiden waren noch am Frühstücken. Heute stand zunächst Notting Hill auf dem Plan, also ging es gestärkt los ins Getümmel. Dann fing es auch schon an, wo um Himmelswillen ist die Bushaltestelle von der aus wir losfahren sollten?! Gefühlt 100 Bushaltestellen und 50 Busse fuhren an uns vorbei, doch nirgends haben wir die Nummer bzw. Buchstaben gesehen mit dem wir fahren mussten. Wir wollten extra den Bus nehmen, um dann noch etwas während der Fahrt zu sehen. Nach etwa einer halben Stunde suchen und gefühlt zehn Menschen gefragt haben wir den dann gefunden. Wie einige von euch sicherlich wissen, ist Notting Hill ein echt schöner Stadtteil, welchen man nicht auslassen sollte, wenn man schon mal in London ist. Im Bus hatten wir auch Glück, saßen in dem Doppeldecker oben in der ersten Reihe. Endlich in Notting Hill angekommen sah man es schon, ein Haus war schöner als das Andere. Wir sind dann in der Nähe des 'Kensington Place' ausgestiegen und von Straße zu Straße spaziert. Nach dem ganzen Geschwärme ging es dann Richtung Underground zur London Bridge.


Nachdem wir die Station erreicht haben sahen wir den 'Tower of London' und als wir um die Ecke gingen auch die 'Tower Bridge', so wunderschön mit den hellen Steinen und der blauen Farbe. Die Sonne schien auch wunderschön auf die Brücke, das einzig doofe waren die Bauarbeiten, welche gerade dort stattfanden, aber das kann man ja leider nicht ändern. So ging es für uns drei über die Brücke in Richtung Kakao und Kuchen zum Aufwärmen. Denn es war echt sehr windig, vor allem kalt und windig. Auf dem Weg dorthin wurden einige Fotos geschossen und dann haben wir was Schönes gefunden. Zuerst hatte uns Starbucks angeleuchtet, doch dann sahen wir das 'Café Rouge'. Sie lockten uns mit einem super Angebot für heiße Schokolade und einen Kuchen unserer Wahl, da konnten wir natürlich nicht nein sagen! Nach der kleinen Stärkung und dem Aufwärmen ging es für uns in Richtung Buckingham Palace.




Wir sind durch einen Park gegangen, welcher uns zum Buckingham Palace führen sollte. Vom Weiten sah man schon die überwältigenden Tore, welche schön in schwarz/golden gehalten waren, doch dann das...was für ein unschönes königliches Gebäude ist denn bitte das?! Und hier haust die gute Queen Elizabeth? Außerdem habe ich vergeblich die Wachmänner in schwarz/rot gesucht. Da standen nur zwei in grauen Mänteln und das auch noch super weit weg. Ich dachte die stehen vor den Toren und nicht dahinter irgendwo. Also vom Palast war bzw. bin ich sehr enttäuscht, zumindest von dem äußeren Erscheinungsbild. Nachdem wir dann unsere Tourifotos gemacht haben, haben wir uns auf dem Weg zur Station gemacht, um zum Hostel zu fahren und die Koffer zu holen. Unterwegs gab es für mich noch eine englische Cosmopolitan als kleines Andenken und ganz viel weiße Cookies Hersheys Schokolade - ich liebe sie! Gefühlt zwei Stunden später und mit verbrauchtem EU-Datenvolumen sind wir im Hostel angekommen und dann ging es auch wieder zurück zur Bushaltestation.


Zu guter Letzt ging es zur King's Cross Station, denn von dort aus fuhr unser Bus zum Flughafen. Da wir am Freitag die Schlange für die Plattform 9¾ zu "lang" fanden, wollten wir das am Sonntag auf der Rückfahrt machen - blöder Plan! Wir hatten Sonntag noch kaum Zeit, denn die ganze Fahrerei hat sooo lange gedauert. Rebecca und ich wollten allerdings unbedingt dort hin, gesagt - getan! Diana blieb mit unseren Koffern im Eingang stehen und wir sind zur Plattform 9¾ gesprintet. Ihr könnt euch sicherlich denken, was nun war... die Schlange war doppelt oder dreifach so "lang" wie am Freitag Abend. Was lernen wir draus? Lieber gleich die Chance nutzen -haha. Zwei kleine Schnappschüsse gemacht und dann sind wir einmal durch die Wand zu unserem Hogwarts Express gelangt - hust, hust - natürlich mussten wir zurück zu Diana sprinten. Auf dem Weg zurück fing es das erste Mal an zu nieseln und das in London, man hatten wir Glück mit dem Wetter gehabt! Am Bussteig angekommen gab es mal wieder einen kleinen Haken... der Bus war voll und wir mussten auf den nächsten Warten, zum Glück konnten wir uns unterstellen. Gefühlt eine halbe Stunde später kam der zweite Bus und es ging los Richtung Stansted. Am Flughafen dann das übliche Gedöns, doch die letzten Pfund hab ich noch ausgegeben, für was Süßes und was Schönes vom MAC. Auf den Flieger durften wir dann auch noch 30 Minuten warten, ist ja nicht so, dass wir erst gegen 22 Uhr in Deutschland landen sollten. Der Flug war an sich ganz okay, doch das Übel danach - die Passkontrolle. Ich war sehr schnell fertig, doch Diana und Rebecca waren im Bus hinter mir und somit hat es sooo lange gedauert bis sie endlich zu mir kamen. Nun ging es mit der Bahn zum Auto und dann zurück nach Neumünster, völlig k.o. ging es dann ab ins Bett. Das war unser London-Wochenende, gute Nacht! :-)


Wart ihr schon mal in London? Was hat euch dort besonders gefallen? Habt ihr einige Geheimtipps für meinen nächsten Besuch? Ich möchte definitiv noch 2x hin, einmal für die Harry Potter Studios Tour und dann noch im Frühling/Sommer, wenn es nicht ganz so frisch ist und am besten solange die noch in der EU sind, denn momentan habe ich keinen Reisepass mehr -haha.

Kommentare

  1. Wow, wenn ich deine Bilder sehe, dann will ich wieder nach London. ^^
    Geheime Tipps habe ich leider nicht, da ich nur das typische Sightseeing gemacht habe. :P

    Liebe Grüße

    Anna <3

    AntwortenLöschen
  2. Wow was für cooole Bilder. Danke für den Bericht. Nach London wollte ich auch schon immer mal.
    Lieebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Seehr schöne Bilder. Nach London möchte ich auch gerne mal.

    Liebe Grüße,
    Julia


    www.juliasbeautyblog.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich war tatsächlich noch nie in London, aber die Stadt geht ganz oben auf meiner Liste. Ich lande meist in Dublin und denke mir ganz oft, dass sich die beiden Städte vielleicht nicht ganz so viel nehmen (ich hoffe, das lesen die Iren jetzt nicht ;)

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  5. Oh mann ich muss auch mal nach London reisen. Meine Tante lebt dort und ich hab es immer noch nicht geschafft mal kurz rüber zufliegen, schande über mich. Deine Fotos sind richtig toll und machen Lust aufs Reisen.

    AntwortenLöschen
  6. Hi liebe Moni
    Ich bin auch ein riesiger London und Fan und war auch bereits mehrmals dort.
    Du hast echt schöne Bilder geschossen. Was hat dir den am besten gefallen?
    Alles Liebe Lena

    AntwortenLöschen
  7. Oh ich liebe London *_* Ich war schon einige Male dort, allerdings immer nur kurz. Deine Bilder wecken gleich wieder die Sehnsucht *_*
    Am besten hat mit das London Eye gefallen, die Sicht von dort ist Wahnsinn
    Hab einen wunderschönen Abend
    Liebe Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen
  8. London ist so toll! Bei deinen Bildern bekomme ich glatt wieder Fernweh :-)

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos! Ich liebe London, ich bin eigentlich jedes Jahr dort. :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. ohh wie toll! nächsten Jahr möchten wir auch unbedingt dort hin♥
    Liebe Grüße Stadtqrinzessin

    AntwortenLöschen
  11. Ich war noch nie in London, da möchte ich unbedingt auch mal hin :-)

    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
  12. Hübscher Bericht, ich liebe ja London und die Engländer sehr. Da bekomm ich gleich Fernweh.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
  13. Es war bestimmt ganz toll in London. Ich hab die Stadt noch nie besucht.

    Liebe Grüsse Dana ♡
    www.danamagnolia.com

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Eindrücke! Ich war auch erst vor kurzem in London. Schöne CIty. :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du zu mir gefunden hast. :)
Ich freue mich über alle Kommentare und jeden neuen Leser ♥

Wenn ihr allerdings etwas Wichtiges auf dem Herzen habt, dann schreibt mir doch eine E-Mail an: moliwniak@gmail.com

Danke im Voraus ♥